Unsere News - Thema:

Rezept – veganer Haggis (Schottland)
.
Für 4 Personen
.
2 Karotte(n)
2 Zwiebel(n)
8 Champignons
2 Knoblauchzehe(n)
Rapsöl
25 g Sonnenblumenkerne, geröstet
1 TL, gestr. Muskatpulver
1 TL, gestr. Pimentpulver
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Thymian, frisch
250 ml Gemüsebrühe
50 g Sojahack
50 g Linsen
50 g Gemüsebrühepulver (Gemüseextrakt)
2 kleine Chilischote(n)
50 g Haferflocken
1 Steckrübe(n)
700 g Kartoffel(n)
Pflanzendrink, z. B. Soja- oder Hafermilch
etwas Margarine
.
Karotten raspeln, Zwiebeln, Champignons und Knoblauch fein würfeln.

Die Zwiebeln mit dem Öl in der Pfanne anbraten, dann den Knoblauch zugeben. Ein wenig länger anbraten. Dann die Karotten, die Champignons, die Sonnenblumenkerne, Piment, Salz, Pfeffer, Thymian und Muskatnuss beimengen und bei mittlerer Hitze weiter köcheln. Danach Gemüsebrühe, Linsen, Chillischoten, Gemüseextrakt und das Sojahack untermischen. Für 30 min köcheln lassen und ab und zu umrühren. Danach die Haferflocken untermischen.
.
Anschließend alles in eine Auflaufform geben und mit Alufolie bedecken, bei 180 °C Ober-/Unterhitze für 30 min in den Ofen geben. Danach die Folie entfernen und für 30 min weiter backen.
.
In der Zwischenzeit die Steckrübe und die Kartoffeln klein würfeln, getrennt voneinander kochen und jeweils zu Püree verarbeiten. Etwas Soja- oder Hafermilch und Margarine zugeben, bis die beiden Pürees cremig werden.
.
Quelle: chefkoch.de

Zurück zur